Zuhause lebt Gianne Holmgren ihre Experimentierfreudigkeit am liebsten barfuss aus. Die Leiterin unserer Werbeabteilung stellt sich hier unseren Fragen und zeigt, wie sie wohnt.

Was bedeutet «Zuhause» für dich?

Mein Zuhause ist der Ort, an dem ich am liebsten experimentiere. Ich mag Stilbrüche und kombiniere Fundstücke aus der ganzen Welt mit Designermöbeln. So entsteht unser ganz persönlicher Wohnkosmos, in dem ich mich entspanne und geborgen fühle.

GH_1Vasen und Teller Grono von Atelier Pfister, Design Claudia Caviezel, ab 79.95

«Mein Zuhause ist der Ort, an dem ich am liebsten experimentiere.»

 

Was machst du nirgendwo sonst, ausser Zuhause?

Barfuss zur Toilette gehen.

Auf welchen Teil deiner Wohnung bist du stolz?

Mein Kleiderzimmer bereitet mir besondere Freude, weil es so praktisch und komfortabel ist. Ich habe die Regale mit Kleiderständern auf Rollen ergänzt, das bringt eine dynamische Dimension in den Raum.

Welche Kompromisse gehst du bezüglich deiner Einrichtung ein?

Etwas mehr Platz wäre schön. In zehn Jahren wohne ich wahrscheinlich ähnlich wie jetzt, aber auf mehr Quadratmetern. Oder gleich in einem modernen Landhaus in Malmö als Sommerresidenz und im Winter in einem kleinen Appartement in Rio.

Was inspiriert dich?

TED-Talks, Reisen, Magazine und meine Freunde. Und mein Hund, der mich immer wieder daran erinnert, wie schön Alltag sein kann.

GH_3Lounge Rattanhocker 99.95  und Deko-Box 27.95

Was ist dein Einrichtungstipp?

Zweckentfremdung. Teller, Hocker oder Türmatten sind multifunktional. Ich kombiniere und nutze diese Gegenstände gerne auch mal überraschend.