Diesen Sommer reisen wir wohnmässig ans Mittelmeer. Die lebensfrohe, entspannte Ferienstimmung, die wir mit dem mediterranen Leben verbinden, können wir uns nämlich mit einigen Stylingtricks und hübschen Dingen ganz einfach nach Hause holen!

SKO_15_8_1_0536_V2

1 Ziehen Sie nach draussen!

Auch wenn das Wetter nicht ganz so zuverlässig ist wie im Süden, machen wir trotzdem das Beste daraus. Erweitern Sie die Wohnung auf den Balkon, die Terrasse oder den Garten. Dafür richten Sie den Aussenbereich so wohnlich wie nur möglich ein, trennen aber Wetterfestes von Wetteruntauglichem. Am besten stellen Sie im Eingangsbereich einen riesigen Korb bereit für Kissen, textile Teppiche und Decken. Dann gehts ans Einrichten: Korbmöbel, Pflanzen in Töpfen, Beistelltische und Laternen – machen Sie es sich so gemütlich wir nur möglich! Wenn das Outdoorwohnzimmer bereit ist, dann können Sie ausziehen, das heisst wann immer Sie Lust darauf haben. Geniessen Sie den Morgenkaffee auf der Terrasse, verlagern Sie auch mal Ihren Arbeitsplatz auf den Balkon oder in eine schattige Ecke im Garten, geniessen Sie den Feierabend mit einem Drink und einem Buch und laden Sie Freunde ein zum Grillabend, einem Balkonapéro oder zum Essen unter freiem Himmel.

024_01V1_SKI15_0016

2 Schaffen Sie Stimmung mit Textilien

Ja, auch Wohnungen brauchen Sommerkleider. Mit Textilien können Sie nämlich schnell, einfach und effektvoll einen Look ändern. Das bedeutet leichtere, helle, frische Vorhänge, bunte Kissen aufs Sofa, einen gewobenen Teppich, neue Bettwäsche, Leinentischtücher und sommerliche Frotteewäsche ins Bad. Das alles funktioniert so ziemlich ähnlich wie im Kleiderschrank. Stellen Sie pro Saison um, schaffen Sie Platz in einem Schrank oder in einem anderen Staumöbel für die festen, dunklen, gemütlichen Wintervorhänge, die Samtkissen und Kuschelbettwäsche. Sie werden erstaunt sein, was ein solcher Wechsel ausmacht. Sie bekommen ein neues Wohngefühl und geniessen es mehr, zuhause zu sein.

012_04_0027

3 Setzen Sie Akzente mit Korbmöbeln

Manchmal bringen kleine Dinge den grossen Unterschied. Die hübschen Hocker Straw etwa – sie können an vielen Orten Platz nehmen und einrichtungsmässig für eine kleine Sommerbrise sorgen. Als Nachttischchen etwa, als freundlicher Willkommensgruss im Eingangsbereich oder als Muntermacher im Bad.

pfister_sommer2_mixandmatch1

4 Sorgen Sie für Ferienstimmung im Alltag

Buntgemustertes Sommergeschirr kann man einfach und ohne grossen Aufwand untermischen und damit das gewisse Etwas schaffen, das Ferienstimmung auf den Tisch und somit in den Alltag schafft. Geniessen Sie die Frühstücksflöckli aus den kleinen Schälchen oder servieren Sie darin Gazpacho oder frische Waldbeeren mit Vanilleglacé. Die kleinen, feinen gemalten Muster sind nicht nur entzückend, sondern lassen sich gut untereinander mischen und sehen auch zu weissem klassischem Geschirr toll aus.

Und so geht die frische kalte Sommersuppe Gazpacho ganz schnell:
200 Gramm Weissbrot vom Vortag in Stücke schneiden und in 1 dl Bouillon einweichen. 1 halbe Gurke schälen und in Stücke schneiden. 1 grüne Peperoni rüsten und in Würfel schneiden. 4 grosse geschälte Tomaten in Würfel schneiden. 1 Knoblauchzehe schälen. Das Gemüse, das Brot mit der Bouillon, die Knoblauchzehe und eine Handvoll glatte Petersilie mit der Küchenmaschine pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. 2 Esslöffel Olivenöl und 1 Esslöffel Sherryessig dazugeben und nochmals kurz pürieren. Mit einigen kleinen Peperoni-, Tomaten- und Gurkenwürfeli und ein wenig darübergeträufteltem Olivenöl servieren.

028_029_01_SKI15_0013

5 Entscheiden Sie sich für ein Fernwehstück

Mischen Sie Ihre Einrichtung mit einem speziellen Stück auf. Das kann zum Beispiel ein solch edles, antikes chinesisches Schrankmöbel sein, ein Korbstuhl, eine Landhauskommode oder ein Kelimteppich. Solche eigenständige Einzelstücke bringen Leben, Persönlichkeit und ein Stück Welt nach Hause und vermitteln ein neues, interessanteres Wohngefühl.

040_01_V2_SK15_12

6 Versetzen Sie Ihr Bad ans Mittelmeer

Wenn Sie schon nicht das Mittelmeer vor dem Haus haben, dann bringen Sie ein wenig Mittelmeer nach Hause – am besten ins Bad. Das geht ganz einfach: Hamamtücher aus edler Baumwolle anstelle der klassischen Frotteewäsche, eine hübsche, südliche Pflanze, ein toller Korb für die Wäsche und fein duftende Badeartikel aus der Provence.