Dieses Jahr reiste der Pfister Weihnachtsmann ins zauberhafte winterliche Russland. Von dort brachte er viele  farbenfrohe und folkloristisch inspirierte Dekorationen mit. Und damit Sie so richtig in Stimmung kommen, haben wir hier für Sie nicht nur Dekorationstipps, sondern gleich vielerlei andere Geschichten und Rezepte rund um Russische Weihnachten.

012_02_x-mas14_0001

Babuschka-Puppen und kunterbunte Kissen

In diesem Weihnachtsthema wird mit bunten, folkloristischen Mustern gespielt. Lieblinge sind Babuschka-Puppen-Kissen und solche mit idyllischen Hüttenmotiven.

Weihnachten in Russland: Weihnachten feiert man in Russland ganz anders als hierzulande. Das Weihnachtsfest wird erst am 7. Januar zelebriert, davor findet eine Fastenzeit statt, welche ursprünglich dafür diente nach der Erntezeit sparsam mit dem Wintervorrat umzugehen. Der Weihnachtsmann heisst Väterchen Frost und wird von seiner Enkelin Snegurotschka, dem Schneemädchen, begleitet. Die Geschenke werden an Silvester überbracht.

Shoppingtipps: Zier- und Dekokissen Datscha ab CHF 9.90

011_01_X-mas14_0001

Kugeln aus der Schatztruhe

Jede Kugel ist ein besonderes Stück. Zusammen wirken sie wie einzigartige Juwelen, die den Weihnachtsbaum auf eine fröhliche, verspielte Art schmücken.

Der Brauch vom Weihnachtsbaum kommt aus Deutschland und von da aus hat er nicht nur den Weg in die europäischen Länder gemacht, sondern auch nach Russland. In der Zeit des Kommunismus waren in Russland Weihnachtsfeiern verboten, erst seit 1992 findet wieder offiziell Weihnachten in Russland statt.

Shoppingtipp: Weihnachtsschmuck ab CHF 1.50 bei Pfister

013_02_X-mas14_0001

Gemütliches Geschirr und fröhliche Tabletts

Die farbenfrohen und dekorativen Muster der russischen Folklore zeigen sich bei Pfister nicht nur auf Kugeln, sondern auch auf Geschirr. Teller, Schälchen, Platten, Tassen und Tabletts zeigen Muster, die wie gestickt wirken, oder handgemalte Blütenranken.

Eine russische Spezialität, die gerne an Weihnachten gekocht wird, sind die Pirogi. Dafür brauchen Sie 750 Gramm Mehl, 3,5 dl Wasser, 1, 7 dl Sonnenblumenöl, 1 Päckli Trockenhefe, 3 Teelöffel Salz 1,5 Teelöffel Zucker, 1 Eigelb und 1 Esslöffel Butter.
Vermischen Sie in einer Schüssel die Hefe mit dem Zucker, mit 2 Teelöffel Mehl und 0,5 dl Wasser, gut verrühren und 15 Minuten zugedeckt gären lassen. Geben Sie nun langsam das Öl, das Salz und das Mehl dazu und vermischen alles zu einem glatten, elastischen Teig. Ein Geschirrtuch darüberlegen und zwei Stunden warm stellen. Danach kneten Sie den Teig durch, teilen ihn in kleine Stücke und wallen diese einzeln zu Kreisen aus. Geben Sie einen Esslöffel Füllung in die Mitte der Teigkreise und formen diese in halbmondartige Teigtaschen. Legen Sie die Pirogi auf ein mit Packpapier belegtes Backblech mit genügend Abstand zueinander und lassen sie 20 Minuten aufgehen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, das Eigelb mit der Butter vermischen und die Pirogi damit bestreichen. Backen Sie die Pirogi ca. 5 Minuten und stellen dann den Backofen auf 180 Grad, um 15 Minuten weiter zu backen.

Für die Füllung braten Sie geriebene Rüebli, Weisskohl oder Lauch mit feingehackten Zwiebeln in Butter an und würzen mit Salz, Pfeffer und Kümmel. Die Füllungen abkühlen lassen bevor Sie sie in die Teigtaschen geben.

Shoppingtipps: Geschirr Datscha ab CHF 7.90

010_01_X-mas14_0006

Geschnitztes und Gewitztes

An Weihnachten lieben wir Gemütlichkeit und schöne Geschichten. Für beides sorgen unsere zauberhaften Weihnachtssachen. Da sind nicht nur wunderbare Kugeln, sondern auch geschnitzte Kerzenständer, Holzhocker, edle Schalen, Kerzen, Puppen und tausend Sachen mehr.

Weihnachten ist auch die Zeit, in der man es sich gerne auf dem Sofa mit einem guten Buch gemütlich macht. Stimmen Sie sich mit diesen Büchern auf Russland ein:

  • Anna Karenina von Leo Tolstoy
  • Krieg und Frieden von Leo Tolstoy
  • Erste Liebe von Iwan Sergejewitsch Turgenev
  • Doktor Schiwago von Boris Pasternak

Shoppingtipps: Rentierkopf Datscha für CHF 299.-, Kerzenständer Davos ab CHF 135.-, Unique Holzhocker für CHF 179.-

012_03_X-mas14_0001

Hüttenzauber auf die russische Art

Die russischen Hütten heissen Datschas und sind eigentlich Sommerhäuser. Hüttenzauber aber gehört hierzulande zu Weihnachten und Winter. Und so schmücken wir denn unsere Stuben mit Holztannen, Schaukelpferden, Windlichtern, farbigen Fellen und frechen Käuzen auf Kissen.

Dazu hören wir russische Volkslieder oder die zauberhaft verträumte Musik von Tschaikowskis Weihnachtsballett Nussknacker.

Shoppingtipps: Bank Datscha für CHF 199.-, Zierkissen Datscha für CHF 39.-