Lästig sind sie und eklig noch dazu, die Obst- oder sogenannten Fruchtfliegen. Das Obst im Sommer zu lagern ist nicht gar nicht so einfach, denn schnell schwirren unzählige Fliegen durch die Küche. Mit unseren Tipps sind diese schnell wieder verschwunden.

028_pr_02_ski14-600_uncrop

Wie entstehen Fruchtfliegen?
Fruchtfliegen sind wenige Millimeter gross, schwarz bis gelbbraun mit der Eigenschaft sich schnell zu vermehren. Bekannt sind sie unter verschiedenen Namen, doch alle verfolgen das gleiche Ziel.  Auf der Suche nach geeigneten Brutplätzen suchen sich Fruchtfliegen am liebsten überreifes Obst und Gemüse. Offene Stellen und Stielansätze sind dabei besonders beliebt. Hier legen die Tiere ihre Eier ab, damit die Larven nach dem Schlüpfen gleich mit ausreichend Nahrung versorgt sind. Auch Abfall und Kompost ziehen Fruchtfliegen an. Essensreste sollten deshalb nicht zu lange offen herumstehen.

Ein Weibchen legt nach der Paarung bis zu 400 Eier. Hochgerechnet können so innerhalb weniger Wochen Millionen kleiner Fliegen in einer Küche entstehen. Die Larven durchlaufen drei Stadien. Dieser Prozess dauert etwa 14 Tage. Meist entwickeln sich mehrere Generationen im Jahr. Die Lebensdauer einer ausgewachsenen Fruchtfliege liegt je nach Temperatur und Lebensbedingungen bei etwa 40 bis 50 Tagen. Bei Temperaturen unter 10 und über 32 Grad können sich die Fruchtfliegen nicht vermehren.

Wie werde ich sie wieder los?
Die Behälter und Lockmittel, welche im Handel erhältlich sind, funktionieren alle gleich. Die Fliegen werden durch die Flüssigkeit angelockt, wobei diese durch eine enge Öffnung kriechen müssen, wo sie nicht mehr alleine herauskommen. Diese Behälter kosten bis zu CHF 20.-. Eine selbst gebastelte Fliegenfalle ist hier die beste Lösung.
Wie bastle ich eine Fliegenfalle?
Um schnell und einfach Fruchtfliegen zu bekämpfen, kann man die Insekten mit Flüssigkeiten austricksen. Dazu mischt man etwas Obstsaft oder Essig mit Wasser im Verhältnis 2 zu 1 und gibt der Mischung noch ein paar Tropfen Spülmittel bei. Die süssliche Flüssigkeit lockt die Insekten an. Das Spülmittel setzt die Oberflächenspannung des Wassers herab. Das führt dazu, dass die Obstfliegen sich nicht mehr auf der Oberfläche halten können und ertrinken. Auch Zahnputztabletten haben eine ähnliche Wirkung.