Normalerweise erwarten wir anfangs Mai wohltuende Sonnenstrahlen und angenehme Temperaturen. Die Saison für Gärtner wäre eröffnet. Leider spielt momentan das Wetter nicht mit. Da die kalten Temperaturen und die starken Regenfälle unseren Pflanzen nicht gut tun, haben wir dir ein paar Notfall Tipps zusammengestellt.

3_mi_zuschnitt

Gartenwerkzeug Louis

1. Boden auflockern 

Generell solltest du im Frühjahr einmal die oberste Bodenschicht mit einer Hacke gut lockern. In diese Bodenschicht kannst du gleich den ersten Kompost einarbeiten. Der Kompost ist gut für den Boden und auch die Pflanzen werden zugleich noch optimal mit frischen Nährstoffen versorgt. Den Kompost am Wurzelstamm der Pflanze anhäufen, so kann der Frost nicht zu den empfindlichen Wurzeln hindurchdringen.

collage-frost-pflanzen

Seedballs, Gartenwerkzeug Louis, Hochbeet Outdoor-Urban

2. Blumen vor Frost schützen

Die frisch gesäten Blumen beginnen rasch zu keimen an und bald sind kleine Pflanzentriebe an der Erdoberfläche sichtbar. Um auch diese vor dem Frost zu schützen, kannst du über den Pflanzen ein durchsichtiges Gartenvlies ausbreiten. Das schützt die Pflanzen von eisigen Wind. 

topfpflanzen

Diverse Übertöpfe

3. Kübelpflanzen umtopfen

Wenn es eisig kalt wird heisst es für Topfpflanzen rein in die warme Stube! Sie sollten nicht direkt der Kälte ausgesetzt werden, da sie in einem Topf weniger Schutz haben als Pflanzen die im Boden gepflanzt sind. Zusätzlich lohnt es sich die Pflanzen mit frischer Erde umzutopfen. Dies schenkt den Pflanzen wieder genügend Nährstoffe.