Für alle Hunde gilt, sie nicht zu oft baden. Zwei- bis dreimal pro Jahr reichen vollkommen aus. Aber wenn es mal wieder bitter nötig ist, dann nehmen Sie dazu ein wenig Marseilleseife. Diese können Sie in warmem Wasser auflösen und mit einer Bürste, das Hundefell gegen den Strich bürsten. Danach gut ausspülen. Für ein noch weicheres und glänzendes Fell geben Sie einen Teelöffel Backpulver ins Spülwasser und spülen damit das Fell Ihres Lieblings aus.

Bei Hunden mit langen Haaren empfiehlt es sich, zum Schluss der Reinigung eine Haarpflegespülung für Menschen anzuwenden. Verwenden Sie jedoch eine, die nicht oder nur sehr wenig parfümiert ist.

10_11_V3_SOB16_00512
Gartenstühle Ritorto