Im Frühling mögen wir es sanft, hell, leicht und ja, ein wenig süss! Da kommen die neuen wichtigen Wohnfarben gerade richtig. Sie heissen Sorbetfarben und verführen mit charmanter Süsse: Mint, Vanille, ein wenig Mango, Erdbeer und Brombeer mit viel Sahne bringen zusammen mit Himmelblau den Frühling ins Haus.

010_01_FK15_0001

So entsteht der neue Frühlingslook: Unser brandneues Lieblingssofa bringt seine Kissen gleich mit! Die schlichten, mit ein oder zwei Zierknöpfen versehenen unifarbenen Kissen strahlen wie Blüten aus einer Frühlingswiese und sind aus demselben, grobgewobenen, zweitönigen Stoff wie das Sofa Poppy à la Carte. Dieses zeigt die neue attraktive Retroform mit sanften Rundungen und kleinen Holzfüssen. Man kann das Sofa natürlich mit oder ohne Kissen bestellen. Dazu haben wir ein passendes Tischchen im Retrolook kombiniert und dieses, sozusagen als Pendant zu den Kissen, mit einer Gruppe zartfarbener Vasen versehen. Selbstverständlich braucht es zur Wohnlichkeit einen Teppich, und davon gibt es bei Pfister die grösste Auswahl der Schweiz. Dieses zartrosa Prachtstück namens Canamo Color Grunge hat ein feines Dessin, das  eine gelebte Struktur zeigt und mit Matt-Glanzeffekt kokettiert. Die Einrichtung wird mit einem kleinen Beistelltischchen, formschönen Leuchten, die für stimmungsvolles, punktuell eingesetztes Licht sorgen und natürlich mit einem frischen Blumenstrauss vervollkommnet.

Shoppingtipp: Beistelltisch Table und Klubtisch Liliom, diverse Vasen, Stehleuchte Matthew

pr_fk15_0074_uc

So vielfältig kann Keramik sein: Handwerk ist ein anderer wichtiger neuer Trend im Wohnbereich. So setzen wir auf Handgemachtes oder Dinge, bei denen Material und Verarbeitung von höchster Qualität sind. Keramik ist da ganz mit dabei. Hier wird mit neuen Glasuren gespielt, Formen, die wie Origami wirken und Oberflächen, die wie Schmetterlingsflügel schillern oder als mattes Bisquitporzellan daherkommen.

Shoppingtipp: Vase Powder, Teekanne Alberte und Kaffeebecher Colors

pr_8_fk15_uc

Nahaufnahmen zeigen, dass Degradé, das Ineinanderfliessen von Farben, und kunstvolle Origamistrukturen die neuen Vasen Bottle und Graphique zu echten Schmuckstücken machen.

083_01v1_fk15_0015_uc

Vom Frühling träumen und dabei stilvoll schlafen: Leinen ist der Stoff, aus dem die allerschönste Bettwäsche ist.  Für das Design und die Erarbeitung von immer neuen raffinierten Farbtönen ist kein anderer als der renommierte Schweizer Designer Alfredo Häberli verantwortlich. Die Bettwäsche heisst Lindau und ist in 12 Farben erhältlich, davon sind natürlich einige in den neuen zarten Sorbettönen.

pr_fk15_0048_uc

Einmal Erdbeer mit Rahm bitte: Das sind nämlich die Zutaten der neuen Lieblingsfarbe der Designer, dem Zartrosa. Keine Angst, der zarte Farbton hat nichts mit Mädchenträumen und Romantik zu tun, sondern ist Designfarbe Nummer 1. Möbelbezüge, Wandfarben, Wohnaccessoires – sie alle zeigen diese sanfte Errötung, die einer Wohnung Weichheit und zugleich eine frische Moderne verleiht.

pr_fk15_0024_uc

Und weil mit kleinen Dingen schnell ein neuer Look und Persönlichkeit einzieht, gibt es diesen Frühling eine grosse und erlesene Auswahl davon. Hier 4 Tipps, wie die neuen Wohnaccessoires am besten bei Ihnen einziehen können:

  • Mischen Sie mit Einzelstücken Bestehendes auf, zum Beispiel farbige Frühstückstassen zum weissen Geschirr oder pastellfarbige Kissen zur weissen Bettwäsche.
  • Beleben Sie Bücherregale mit formstarken Vasen und interessanten Deko-Objekten.
  • Stellen Sie Gruppen von ähnlichen Dingen zusammen.
  • Kombinieren Sie Altes mit Neuem.