Um sich zuhause wohlzufühlen ist eine gewisse Ordnung und Struktur unabkömmlich. Aufräumen ist eine mühselige Arbeit die oft viel Zeit beansprucht und nicht gerne erledigt wird. Aus diesem Grund lohnt es sich auf jeden Fall gute Regale und Kommoden zu haben, um Dinge in Schubladen zu verbergen.

 

06_07_ks17_01_0025_kd

Diverse Regale, Kleiderständer Quarten

Sorge für den roten Faden

Es muss nicht immer alles perfekt aufgeräumt sein. Dem Auge tut es aber gut, wenn man in einem Raum den roten Faden erkennt. Wiederhole Farben oder Materialien in unterschiedlichen Möbeln oder Gegenständen. Dies lässt auch mal eine gewisse Unordnung zu, gibt einem aber dennoch das Gefühl, nicht im Chaos zu versinken.

pr_2

Diverse Kommoden, Stuhl Masters

Den Blick aufs Schöne richten

Schöne Accessoires, Bücher und Schmuckboxen so hinstellen, dass Sie sichtbar sind. Sie ziehen automatisch den Blick auf sich und lenken so von den versteckten Gegenständen ab. Zimmerpflanzen haben denselben Effekt und eignen sich deshalb hervorragend, um ein ordentlicheres Bild des Raumes zu ermöglichen.

pr_07_0004

Konsole Stem, Lautsprecher Marshall, Vase Jule

Stelle Gegenstände drauf und drunter

Gerade bei kleineren Tischen wird der Platz unter dem Tisch oft vergessen. Auf dem Tisch finden schöne Dekoartikel, Vasen und kleinere Gegenstände ihren Platz. Unter dem Tisch können natürlich auch Boxen oder Kisten hingestellt werden, um Bücher und ähnliches zu verstauen.

 

Individueller Stauraum

Natürlich kannst du dein Regal, ganz deinen Vorstellungen entsprechend, selber gestalten. Nutze dazu zum Beispiel eine alte Holzbank und verwandle sie durch daraufgestellte Boxen in ein Gestell. Oder stelle ein hohes Regal quer und setze Rollen an, um mehr Beweglichkeit zu erhalten.

collage_platz

 Box, Ruscusbüschel Herbs, Dose Glam, Konsole StemKorb Country Green