Für die Aufbewahrung von Schuhen lohnt es sich, diese mit Schuhspannern zu versehen. Damit werden die starken ”Lederfalten“ geglättet und das vom Gehen verzogene Leder wieder in Form gebracht. Notfalls können Sie sie auch mit Zeitungspapier ausstopfen. Wichtig ist, dass alle Lederschuhe immer genügend Zeit zwischen dem Tragen bekommen und auslüften können. Als Grundregel gilt: einen Tag tragen, einen Tag Ruhezeit für die Treter. Neigen Sie zu Fussschweiss, können Sie die Schuhe mit Bébé- oder Talkumpuder auspudern, das nimmt den schlechten Geruch.

Wussten Sie, dass Ihre fleckigen Lederschuhe wieder wie neu werden, wenn sie mit einer halbierten Zwiebel gereinigt werden? Hierauf mit einem weichen Lappen nachpolieren. Bei Fettflecken etwas Pfeiffenerde auf den Fettfleck geben, einwirken lassen und danach abbürsten. Im Fachhandel bekommen Sie sehr gute Pflegeprodukte für Ihre schönen Lederschuhe. Wichtig ist, jeden Schuh vor dem ersten Tragen zu imprägnieren, denn das schützt sie vor Schmutz und Flecken.

Damit Ihre Winterstiefel ihre Form behalten, können Sie eine gerollte Zeitung oder eine mit Wasser gefüllte Petflasche in die Stiefel stellen.

Nasse Schuhe und Stiefel zum Trocknen immer mit Zeitung ausstopfen, diese saugt die Feuchtigkeit gut auf. Allenfalls öfters frische Zeitung reinlegen.

Mit einer guten Pflege haben Sie länger Freude an Ihrem Schuhwerk.
Blog_schuhpflege

Bild: diverse Schuhschränke oder Schranksystem DRESS-ART