Den Weihnachtsbaum in einen Eimer mit Wasser stellen und im Keller oder in der Garage zwischenlagern, wenn auch nur für 1 – 2 Tage. Nicht direkt in die Zimmerwärme bringen, da sonst die Nadeln bald austrocknen. Kurz vor dem Aufstellen den Baumstamm um ca. 3 cm kürzen und erst dann in den mit Wasser gefüllten Weihnachtsbaumfuss stellen.

Ich meinersetits finde die Idee eines Topfchristbaumes sehr schön und zudem noch ökologisch: Einen grossen Terracottatopf nehmen und einen kleinen Nadelbaum reinpflanzen oder ein ausgewachsenes Topfbäumchen mit Topf kaufen. Der spendet im Winter etwas Grün und an Weihnachten kann er schön dekoriert werden. Im Frühjahr wieder nach draussen stellen und Clematis (oder andere Kletterpflanzen) zum Bäumchen setzen, so bekommt er eine schöne Blütenpracht und wandelt sich zum Blumenstrauch über den Sommer. Diese im nächsten Spätherbst entfernen und bald darf er wieder als geschmückter Baum glänzen.

Pfister - Lange Freude am Weihnachtsbaum
Quelle:  diverse Chalet-Produkte, Steg Hocker CHF 179.- und Realp Sessel CHF 1990.- von Atelier Pfister