Zum Weihnachtsfest gehört ganz einfach ein geschmückter Baum. Gerne verraten wir Ihnen einen Trick, so dass auch Sie lange Freude an ihrem Baum haben.

Stellen Sie den Baum in einem Eimer mit Wasser und lagern Sie diesen für ein bis zwei Tage im Garten oder im Keller. Nie direkt in die Zimmerwärme bringen, da sonst die Nadeln bald austrocknen. Kurz vor dem Aufstellen den Baumstamm um ca. 3 cm kürzen und erst dann in den mit Wasser gefüllten Weihnachtsbaumfuss stellen.

072_01_v4_jk12_kopie

Eine tolle Idee ist der Topfchristbaum. Schön und zudem noch ökologisch: Einen grossen Terracottatopf nehmen und den kleinen Nadelbaum reinpflanzen oder ein ausgewachsenes Topfbäumchen mit Topf kaufen. Der spendet im Winter etwas Grün und an Weihnachten kann er schön dekoriert werden. Im Frühjahr wieder nach draussen stellen und Clematis (oder andere Kletterpflanzen) zum Bäumchen setzen, so bekommt er eine schöne Blütenpracht und wandelt sich zum Blumenstrauch über den Sommer. Diese im nächsten Spätherbst entfernen und bald darf er wieder als geschmückter Baum glänzen.