Viele Menschen leben in einer urbanen Umgebung, haben weniger Platz zur Verfügung, möchten aber ihre Wohnung trotzdem stilvoll und funktional einrichten. Wir zeigen dir, wie du mit Tricks und wenig Aufwand aus einer kleinen Wohnung viel herausholen kannst.

1. Zierliche Möbel rauben keinen Platz

Benutze zierliche Möbel, die in die Höhe gezogen sind. Sie lassen den Raum höher wirken. Zum Beispiel eignet sich ein filigraner Beistelltisch besser als ein klobiger Klubtisch. Ebenfalls lohnt es sich, jeden Platz auszunutzen! Lasse Wände, Nischen und Ecken hinter Türen oder Treppen nicht unbeachtet.

kleineräumeganzgross

Eckgarnitur Classics CHF 3001.–, Hocker Lounge CHF 99.95, diverse Beistelltische ab CHF 29.95

2. Teppiche kreieren neuen Raum

Platziere Teppiche unter Möbelgruppen, um eine Insel zu schaffen und die Möbel optisch zusammenzuhalten. Zum Beispiel kannst du eine Essecke im Wohnzimmer kreieren, indem du Tisch und Stühle auf den Teppich stellst.

80_HK2016_1063

Tisch Skarsund CHF 1999.–, Stuhl Skarsund used-look CHF 59.95, Highboard Skarsund CHF 1199.–

3. An die Wand gehängt

Schraube Regale an die Wand, um wertvollen Platz am Fussboden zu sparen. Auch eignen sich Haken, um Kleider, Taschen oder Schmuck, die keinen Platz mehr finden, aufzuhängen. Bücher und Zimmerpflanzen sowie weitere Dekorationen finden ihren Platz auf einem breiten Fenstersims.

4. Spiegel vergrössern einen Raum optisch

Da ein grosser Spiegel den Raum spiegelt, wirkt der Raum automatisch grösser. Benutze wirklich grosse Spiegel. Am besten stellst du sie auf den Boden, damit es so aussieht, als würde der Boden nicht enden. Richte deinen Spiegel hin zu einem Ort, von dem er viel Licht reflektieren kann. Somit erstrahlt deine Wohnung viel heller.

pr_2_hk14

Sideboard Leopold CHF 999.–, Esszimmerspiegel Leopold CHF 599.–