Pflanzen tun der Seele gut, beruhigen und sorgen für viel Wohnlichkeit. Grosse Zimmerpflanzen sind aber oft zu dominant und brauchen viel Platz. Wählen Sie Grün auf eine diskrete und unkomplizierte Art. Diese Ideen zeigen Ihnen, wie das ganz schnell und einfach geht. 

Pfister

Quelle: Bistrello Stuhl CHF 169.-, Kitty Regalprogramm, Vasen

Verschiedene, kleine Sukkulenten und Kakteen, die sich in Form und Farbe unterscheiden, machen sich gut auf Regalen zwischen Büchern, Vasen und Wohnaccessoires. Sie wirken zufällig, geben der Einrichtung Persönlichkeit und Wärme und brauchen dazu noch wenig Pflege.

047_01_FK_12

 

Quelle: Werd Regal von Atelier Pfister CHF 1890.-, Nain Teppich CHF 12950.-, Wila Stuhl CHF ab 199.-

Frech und ungewohnt wirken rauhe Tontöpfe aus dem Garten in der Wohnung.

pfister

Quelle: Liane Kranz CHF 25.-, Moos Mix CHF 11.- 

Wer keinen grünen Daumen hat, wählt trockene Pflanzen, Wurzeln und Treibholz in interessanten Formen. Auch diese machen sich gut indem man sie ganz beiläufig mit Wohnaccessoires und Fundstücken mischt.

PFISTER

Quelle: Aloe Blume CHF 13.-, Erde Vase CHF 19.-

Für mehr Grün im Haus können auch Wohnaccessoires sorgen, wie zum Beispiel farbige Vasen. Hier sind sie in einer grünen Gruppe inszeniert, gefüllt mit Eukalyptus, zusammen mit einem Bild, einem kleinen Baum und einer Trockenpflanze.

PR_079_FK13_ 2633

Quelle: Körbe, Etagere

Lust auf ein bisschen ländlichen Charme zuhause? Bepflanzen Sie eine hübsche Holzkiste vom Fruchthändler oder einen interessanten Korb mit Küchenkräutern. Das Holzkistchen oder den Korb mit Plastikfolie auslegen, Erde rein und verschiedene Kräuter wie Rosmarin, Salbei, Thymian und Oregano einpflanzen. Sieht gut aus, duftet wie im Süden und verfeinert erst noch das Essen. Die Idee mit der Kiste oder dem Korb wirkt auch gut, wenn Sie einfach ein paar Töpfe reinstellen.