Kissen brauchen wir nicht nur im Schlafzimmer. Sie können in allen Wohnbereichen, wie Wohnzimmer, Garten, und im Arbeitszimmer frische Akzente setzen. Spiele mit unterschiedlichen Grössen und habe Mut zur Farbe. Je nach Farbkombinationen und Umgebung können unterschiedliche Stimmungen entstehen. Auch das Material von Kissen ist dabei entscheidend: Kissen aus Samt und Seide veredeln, Kissen aus Wolle schaffen Gemütlichkeit, Kissen mit bunten Stickereien geben einen exotischen Touch.

72dpi-004-5_01_summerh17_pr_013

Hängematte Copa, Zierkissen Lili Pepper Arica, Zierkissen Lili Pepper Puebla

Doch wie wasche ich die Kissen am besten?

In allen Kissen, die länger im Gebrauch sind, leben Hausstaubmilben, die es im Kissen warm und gemütlich haben. Regelmässiges Ausschütteln und Lüften der Kissen ist Pflichtprogramm. Achte beim Kauf, dass die Kissenbezüge abziehbar und waschbar sind. Spätestens alle drei Jahre sollte eine gründliche Kissenreinigung erfolgen. Daunenkissen sollten nur professionell gereinigt werden, während die meisten Polyester- und Mikrofaserkissen mit Feinwaschmittel in der eigenen Waschmaschine gewaschen werden können. Prüfe vorher auf dem Pflege-Etikett, welches Programm das Kissen zulässt.

collage-zierkissen

Zierkissen Lili Pepper PueblaZierkissen Alejandro, Zierkissen Lili Pepper Arica

Kissen werden übrigens besonders flauschig und «klumpen» wird verhindert, wenn man einen Tennisball mit in den Trockner legt. Zusätzlich hilft es, wenn die Kissen, währendem sie im Trockner sind, 2-3 Mal herausgenommen und kurz durchgeschüttelt werden. Das macht sie besonders flauschig und sie verklumpen noch weniger.

kissen

Hocker Indi, diverse Zierkissen