Da Kaschmir nicht zu oft gewaschen werden sollte, ist man bei schlechten Gerüchen etwas ratlos, was dagegen zu tun ist. Fast alle Gerüche lassen sich durch Aufhängen an einem nicht zu heissen Heizkörper über Nacht bestens eliminieren. Auch für 3-5 Minuten in den Tumbler legen, tilgt die schlechten Gerüche.

Nicht mehr weiche Stricksachen für 1-2 Stunden in einem Plastikbeutel in den Gefrierschrank legen. Danach liegend trocknen lassen. Mit dem Dampfbügeleisen leicht darüber dämpfen, dabei das Stück nicht mit dem Eisen berühren. So richten sich die Häärchen wieder auf und das gute Stück wird wieder kuschelig weich.

Pfister - Kaschmirpflege
Bild: DRESS-ART, das anpassungsfähige Schranksystem