Die Probleme rund um den Haushalt in kürzester Zeit zu lösen sind nicht jedermanns Sache. Doch Oma hat ja bekanntlich immer die besten Tipps und Tricks auf Lager, um den Kalk in Schach zu halten, helfen diese Haushaltszaubereien:

Kalk_Blog Kopie

Mit Orangenschalen lassen sich die Kalkflecken an den Wänden leicht entfernen und zudem duftet das Bad danach frisch und fruchtig. Armaturen, die nicht mehr glänzen, können mit Kartoffelschalen abgerieben werden. Für beide Anwendungen benutzen Sie die Innenseite der Schale. Die Kartoffelstärke, die durch die Behandlung auf den Armaturen verbleibt, einfach eintrocknen lassen und danach mit einem leicht feuchten Tuch abreiben.

Natürlich lässt sich das Bad auch mit Obst- oder Weinessig gut putzen – nur der Duft danach ist nicht jedermanns Sache.

Um Kalkrückstände zu mindern, brausen Sie nach dem Duschen Wände und Armaturen kalt ab, das hinterlässt viel weniger Kalkrückstände. Und noch besser: Nach jeder Benutzung mit Lappen oder Duschabzieher trocknen.

Sie fragen sich, was Sie mit dem Inhalt machen sollen? Wie wäre es mit einem frisch gepressten Orangensaft. Der verleiht Ihnen frischen Kick, um so richtig durchzustarten, zudem ist er völlig frei von Schadstoffen und Geschmacksverstärkungen.

Auch die Kartoffeln lassen sich sehr gut verwerten. Versuchen Sie doch mal selber Schweizer Rösti oder Kartoffelstock zu machen. – Die Kinder werden es lieben.

Kennen Sie weitere Tipps und Tricks von Grossmutter, welche bereits in Vergessenheit geraten sind?

Hinterlassen Sie einen Kommentar in der Box und tauschen Sie sich aus.