Zur wöchentlichen Reinigung reicht ein Staubwedel oder ein Staublappen. Bei Holzesstischen muss natürlich auch mal feuchtnass abgewischt werden. Achten Sie darauf, den Tisch danach mit einem weichen Tuch gut zu trocknen, weil Holz Nässe meist überhaupt nicht mag.

Ab und an mag jedes Möbel aus Holz eine weitere Pflege: Lackierte Holzmöbel dürfen gerne mehrmals pro Jahr mit einer hochwertigen Möbelpolitur verwöhnt werden. Dadurch bekommen sie auch einen wunderbaren Glanz und die Maserung des Holzes kommt noch besser zur Geltung.

Naturbelassene oder lasierte Möbel werden mit einem guten Holzöl, das Sie bei Pfister erhalten, regelmässig gepflegt. Damit werden sie bestens versorgt und sind dadurch auch längere Zeit schmutz- und wasserabweisend.

Wichtig bei beiden Anwendungen ist, die Möbel vor der Behandlung gut zu reinigen und nur hochwertige Mittel (möglichst silikonfreie) zu verwenden. Mit einem weichen, saugfähigen Tuch auftragen. Das gute Salatöl bitte wirklich nur für den Salat gebrauchen, es eignet sich absolut nicht zur Holzmöbelpflege, da es auf der Oberfläche ranzig wird und die Flächen auch mehr verkleistern als pflegen!

 

Möbelprogramm Skarsund