Die Temperaturen steigen, es duftet bereits fein nach Grill aus den Gärten und am morgen singen die Vögel. Höchste Zeit die Gartenmöbel für die anstehende Sommersaison gründlich zu reinigen. Wir zeigen Ihnen, wie ihre Gartenmöbel, egal ob aus Plastik oder Holz, ganz einfach gereinigt werden können.

Einfache Reinigung bringt oft schon viel
Nachdem Sie Ihre Garnitur wieder aus dem Keller geholt haben, wischen Sie diese am besten mit einem Handbesen ab, um losen Schmutz zu entfernen. Die einfachste Methode ist eine Reinigung mit einer Seifenlauge, um die Möbel von Schmutzablagerungen zu befreien.

Gartenmöbel aus Kunststoff nicht mit Scheuermittel reinigen
Gartenmöbel aus Kunststoff bekommen besonders schnell einen Grauschleier. Schuld ist Staub, der sich darauf ablagert, festsetzt und die Oberfläche einfärbt. Auf keinen Fall darf man sie mit starken Scheuermittel bekämpfen. Denn die Oberfläche der Möbel bekommt durch die aggressive Behandlung kleine Kratzer. So kann sich der Schmutz noch schneller und hartnäckiger festsetzen.  Besser dafür sind Allzweck- und Essigreiniger geeignet.

Gartenmöbel aus Holz reinigen
Gartenmöbel aus Holz reinigt man am besten mit Wasser und Kernseife. Achten Sie darauf, dass Sie mit der Bürste in Richtung der Maserung reiben. Danach gut abspülen und an der Sonne trocknen lassen.

Pflege für Rattan-Möbel
Stücke mit unbehandelten Naturgeflechten wie Rattan am besten mit einer trockenen Bürste reinigen und dann feucht, aber nicht nass abwischen. Lasierte, geölte und lackierte Kunststoffgeflechte lassen sich am besten mit einer Reinigungslösung und Kernseife säubern.

72dpi-09a_11_04_m1_12_040
Set Classico