Die Handtuftteppiche sind eine Teppichkollektion mit 12 Atelier Pfister Designer. Jeder Teppich besitzt eine eigene Handschrift, bei dem die Persönlichkeit und die Leidenschaft jedes Designers zu Tage kommt. Am Anfang stand die Idee, alle Atelier Pfister Designer mittels Carte Blanche einzuladen, ihr persönliches Dessin für eine Teppichkollektion einzureichen. Einzig die Machart und die Wollqualitäten wurden vorgegeben. Zwölf der zwanzig Designer sind der Einladung gefolgt und haben ihre Entwürfe eingereicht. Entstanden ist eine spannende Kollektion von sehr unterschiedlichen, charakterstarken Handtuftteppichen.

Handtuftteppich_12final

“Als ob eine Welle den Teppich mitnehmen würde.”

Nicolas Le Moigne mit Teppich VILLARS

 

“Farbexplosion am Boden”

Annette Douglas mit Teppich USTER

 

“Unser neuer Teppich ist von täglichen Fahrten in die Stadt inspiriert.”

Fulguro mit Teppich MUHEN

 

“Hell, frisch und klar sollte es werden”

Claudia Caviezel mit Teppich ANDEER

 

Für viele der Designer war das Produzieren von Teppichen Neuland. Dank dieser Carte Blanche konnten sie zum ersten Mal mit Materialien und Techniken experimentieren. Ausserdem lernten sie die Tücken der Handtufttechnik kennen. Denn hier braucht es klar definierte Flächen. So mussten gewisse Dessins noch angepasst werden.

handtuftteppiche_4finale

“Ausgangslage für den Entwurf war ein Naturstein-Findling”

Andreas Bechtiger mit Teppich STEINACH

 

“Bei diesem Teppich ist die rinnende Wasserperle das leitende Element im Schöpfungsprozess.”

Atelier Oï mit Teppich LES GOUTTES

 

“Ein Versuch möglichst viele Farben und Formen zu verwenden, jedoch so, dass der Teppich noch auf dem Boden bleibt”

Christoph Hefti mit Teppich  FUGGFURGGLE

 

“Er soll eine lebendige Plattform für unterschiedliche Räume sein.”

This Weber mit Teppich JUHEE

 

Produziert werden die Handtuftteppiche aus 100% Neuseelandwolle, in hochwertiger Handtuftqualität, von Teppichspezialisten in Indien. Zum Einsatz kommen zwei verschiedene Garnqualitäten und verschiedene Farben. Die meisten Teppiche sind rechteckig in den Massen 170/240 cm, ausser der Teppich von Adrien Rovero.

handtuftteppiche_8finale

“Es ging darum, ein klassisches Streifenmuster in Bewegung zu bringen.”

Alfredo Häberli mit Teppich FELDMEILEN

 

“Diese geometrischen Formen lassen, je nach Standpunkt und Blickwinkel des Betrachters, Zylinder erscheinen.”

Adrien Rovero mit Teppich ROLLE

 

“Bunt und fröhlich, leicht und unbeschwert erezählt der Teppich von Menschen, die gefeiert und gefestet haben.”

Stauffacher Benz mit Teppich BELLVUE

 

“In der Umsetzung wurde mit verschiedenen Florhöhen und Garndicken gearbeitet.”

Lela Scherrer mit Teppich DORNACH