In unserer schnelllebigen Zeit suchen immer mehr passionierte Einrichter bewusst das Original, ein Produkt mit einer Geschichte, mit einer Seele. Im Zentrum stehen Unikate  wie zum Beispiel chinesische Raritäten, die zu Ikonen werden und die Zeit überdauern.

116_01_beilage_10

Kommoden, Schränke, Hocker, Anrichten und Stühle, die bis zu 120 Jahre alt sind, werden für die Pfister Kunden in kleinen Manufakturen in China restauriert. Pfister bezieht seine Möbel hauptsächlich in den Provenienzen Shandong, Tianjin, Zhejiang und Beijing. Jedes Möbel ist ein Unikat und hat seine eigene Geschichte. In liebevoller Handarbeit werden sie auf Vordermann gebracht.

ProduktionJPG

Sie sind nicht nur praktisch und schön, sondern passen auch zu unterschiedlichen Einrichtungsstilen. Auf jeden Fall sorgen sie für Individualität. Die farbigen Exoten verleihen den eigenen vier Wänden eine geheimnisvolle Ausstrahlung. China-Möbel lassen sich miteinander kombinieren; als Solitär passen sie auch hervorragend in einen modern eingerichteten Raum.

winterkatalog_1

Zudem verleihen die Möbel dem Zimmer Ruhe: Denn was rund 120 Jahre überdauert hat, vermittelt schlichte Gelassenheit. Es handelt sich um Antiquitäten, die Farbe und Wärme bringen und Stauraum für Wäsche, Geschirr oder Bücher bieten.

china_m__bel_anitk_kommode