Am Anfang des Projektes stand die Lust des Designers Nicolas Le Moigne, einen Lampenschirm aus Filz zu gestalten, in einer weichen und einfachen Form. Für ihn war klar, hierfür bei einer relativ klassischen Formgebung zu bleiben: ein Kegel, der in einen markanten Abschluss mündet. Dieses Detail erzeugt einerseits eine weichere Formgebung, andererseits strukturiert sie den Lampenschirm.

Lully

Masse und Preise: Ã˜ 50cm, H 30, CHF 295.-

Die grosse Herausforderung bestand darin, eine gute Balance zwischen Stabilität und Ästhetik zu erreichen. Es wurde dafür gesorgt, dass sich die beiden Teile im Innern des Schirmes berühren. Die Metallstruktur ist deshalb mit dem gleichen Abschluss wie beim Schirm gestaltet, damit eine Einheit zwischen beiden entsteht.

Das Leuchtenprojekt LULLY ist offensichtlich sehr durch das skandinavische Design beeinflusst: einfache und klare Formen, ein respektvoller Umgang mit dem Material und eine optimale Funktionalität. Diese Wertvorstellung hat Nicolas Le Moigne schon immer bei seiner Arbeit inspiriert und ganz speziell bei diesem Projekt für Atelier Pfister.

Lavin

Jörg Boner definiert für die Atelier Pfister Kollektion 2014 eine neue Farbe und Anwendung für die Leuchte LAVIN. Die Leuchtenfamilie lässt vielfältige Lichtsituationen zu, ob als Pendel, Steh- oder als Tischleuchte. Dabei bleibt sie stets unkompliziert und selbstverständlich. Neu ist LAVIN auch als Wandleuchte erhältlich. Ausserdem hat Jörg Boner der Leuchtenfamilie mit der zusätzlichen Farbe Weiss einen neuen und frischen Look verpasst. LAVIN wirkt noch puristischer und fügt sich wunderbar in lichte Interieurs ein.