Neu sind im Pfister Sortiment Alpaca-Plaids aus Peru erhältlich. Sie sind kuschlig warm und passen perfekt in die bevorstehende kalte Jahreszeit. Ausserdem sind sie Fairtrade-zertifiziert, was die Decken zusätzlich attraktiv macht.

 Diverse Anda-Plaids

Die Modewelt beschreibt Alpaca als eine der natürlichsten, exklusivsten und luxuriösesten Fasern. Es ist feiner als Kaschmir, wärmer und stärker als Wolle und enthält kein Lanolin, was bei vielen Menschen Allergien auslösen kann. Ausserdem beisst der Stoff nicht auf der Haut und funktioniert als natürlicher Isolator: In kaltem Wetter behält er die Wärme und während warmen Jahreszeiten entlässt er sie. Zudem ist Alpaca auf natürlich Weise wasserfest. Alpacas produzieren bis zu 28 natürliche Farben und das Fell kann zudem einfach gefärbt werden. Mit ihren weichen, gepolsterten Füssen sind die Alpacas sanft zum Gelände der Anden und zerstören keine Wurzelsysteme. Deshalb ist der ökologische Fussabdruck eines Alpacas viel kleiner als beispielsweise derjenige einer Kaschmirziege.

Alpacas

Pfister bezieht die Plaids in Lima beim Unternehmen Royal Knit. Royal Knit entstand aus einer Familientradition und aus der Leidenschaft für altertümliche Webtechniken, welche von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

RoyalKnitLogo

Cutipa Benita und ihr Mann Sebastián López arbeiteten in den 70er-Jahren bei einem Caritas Programm in verschiedenen Gemeinden um den Titicacasee. Beide realisierten, dass das Handwerk des Webens und damit seine Region und Bewohner unterstützt werden müssen. So begannen sie nach ihrem Einsatz, die dort hergestellten Kleider in lokalen Shops und Resorts in Cusco zu verkaufen. Die Verkaufszahlen stiegen und Käufer auf der ganzen Welt zeigten Interesse. Bald entschied man, eine Weberei zu eröffnen, wo zum Beispiel alleinerziehenden Müttern Arbeit angeboten wurde.

RoyalKnit

In den 90er-Jahren zog das Paar nach Lima und eröffnete dort ein Logistikbüro, damit die Produkte auch exportiert werden konnten. Einige Jahre später übernahmen die drei Kinder des Ehepaares das Geschäft. Im Jahr 2000 wurde Royal Knit offiziell gegründet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Produktion von Kleidung und Textilien von exzellenter Qualität. Mittlerweile zählt es 35 direkte Mitarbeiter und es gibt über 40Webereien in Cusco, Puno, Huancavelica und Lima, welche mehr als 400 Menschen beschäftigen. Royal Knit ist stolz darauf, seit 2004 ein aktives Mitglied der World Fair Trade Organization zu sein.

Die Mission von Royal Knit besteht daraus, umweltbewussten Konsumenten, die Wert auf Fairtrade legen, Faserprodukte von höchster Qualität und einzigartigem Design, hergestellt aus natürlichen Materialien wie Baby Alpaca, Pima und organischer Wolle, zu offerieren.