Wer gerne wohnt, isst und kocht auch oft mit Leidenschaft. So geht es uns auch, denn beim Styling der inspirativen Wohnkatalogfotos kommt immer wieder die Lust auf, den Tisch so zu decken, dass man sich gleich zu einer gemütlichen Mahlzeit hinsetzen kann. Wir verraten Ihnen hier einige unserer Lieblingsrezepte, die zum ländlich inspirierten Wohnstil passen und Ihrem Zuhause eine Zusatzportion Gemütlichkeit verleihen.

049_01_HK14_0017

1 Kartoffelgratin mit Senf und Kräutern

Schneiden Sie 1,5 Kilogramm rohe, geschälte Kartoffeln in feine Scheiben. Bestreichen Sie eine Gratinform mit einer Mischung aus Olivenöl und Knoblauch. Hacken Sie eine Handvoll Thymian, eine Handvoll Rosmarin und eine halbe Handvoll Estragon fein. Mischen Sie in einer Schüssel 7 dl Rahm mit 2 Esslöffel Dijonsenf, einer Prise Salz, schwarzem Pfeffer und einer Prise Muskatnuss. Nun belegen Sie die Gratinform schichtenweise mit Kartofelnscheiben und Kräutern und giessen am Ende die Rahmmischung darüber. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten goldbraun backen. Mit einem Salat und einem guten Glas Wein geniesssen.

Tipp: Wussten Sie, dass in vielen Pfister Filialen ein erlesenes, edles Weinsortiment angeboten wird?

Shoppingtipps: Maison Java Küchentücher für CHF 17.50, diverse Schneidbretter

PR_25_HK14

2 Würzige Rüeblisuppe

Rüsten Sie 1 Kilogramm Rüebli und schneiden Sie sie in Scheiben, hacken eine Echalotte fein. Dünsten Sie die Echalotte in 20 Gramm Butter sanft an, geben Sie 2 feingehackte Knoblauchzehen, 1/2 feingehackten Peperoncino, 1 Esslöffel Thymianblättchen, 1 Prise Zimt und 1 Esslöffel Harrissa bei. Wenn alles fein duftet, geben Sie die Rüeblischeiben bei und dünsten alles 3 Minuten an, mit 1 Liter guter Gemüsebouillon übergiessen und 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren und 3 dl Rahm dazugiessen, erwärmen und mit gerösteteten Kürbiskernen, schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Crème fraiche servieren

Tipp: Wir lieben diese traditionellen, hübschen kleinen Löwenkopf-Suppentöpfe Lion und finden, dass darin auch einmal Risotto oder eine feine Creme stilvoll serviert werden können.

Shoppingtipp: Löwenkopf-Suppentopf Lion für CHF 25.-, diverse Küchenartikel

 

PR_RP_11_HK14_0007

3 Rustikales Bauernbuffet

Das einfachste Essen ist oft das beste. Servieren Sie Ihren Gästen ein üppiges, rustikales Bauernbüffet. Stellen Sie dafür auf Tellern, Holzbrettern, Platten und Etageren feinen Käse bereit, Haselnüsse und Baumnüsse, Früchte wie Trauben und Beeren, Granatäpfel,  Äpfel und Birnen und rohes Gemüse wie Fenchel, Rüebli und Selleriestangen. Kaufen Sie feine Salsiz und andere Würste von Bauernhöfen und servieren Sie dazu knusprige Büürli. Wenn Sie das Büffet mit warmen Gerichten anreichern möchten, passen zum Beispiel Siedwürste oder im Backofen mit Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin geröstetes Gemüse wie Zucchetti, Auberginen, Lauch, Fenchel oder Peperoni. Aber auch eine feine, knusprige Rösti aus rohen Kartoffeln passt zu einem Bauernbuffet. Raffeln Sie dafür geschälte rohe Kartoffeln mit der Röstiraffel, legen Sie sie auf ein Küchentuch und pressen das Wasser aus. Geben Sie Olivenöl in eine Pfanne und braten die Kartoffeln unter Bewegung ca. 10 Minuten an. Salzen Sie sie nach Geschmack und geben Sie ein wenig Rosmarin bei. Nun formen Sie eine Rösti und braten sie beidseitig knusprig an.

Tipp: Bei einem Buffet sind Etageren wichtig, das sieht nicht nur toll aus, sondern spart auch Platz.

Shoppingtipp: diverse Etageren

PR_7_HK14

Butter und Honig sind mit von der Partie

Servieren Sie ruhig auch Butter und Honig zu so einem Bauernbuffet, das versüsst auf feine Art und passt sehr gut.

Tipp: Stellen Sie frische Brote auf Holzbrettern bereit, mit einem Messer und einer Stoffserviette zum halten, so können sich die Gäste selber Brot nach Lust und Laune schneiden und es trocknet auch nicht aus.

 Shoppingtipps: Becher Emaille für CHF 5.90, Serviette Karlo für CHF 5.90, diverse Schneidbretter

PR_30_HK14

4 Feine Linzertorte mit Himbeerkonfitüre

Zutaten:

  • 250 Gramm Mehl
  • 10 Gramm Backpulver
  • 150 Gramm Rohzucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale von ½ Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 100 Gramm Haselnüsse, gemahlen
  • 150 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 300 Gramm Himbeerkonfitüre

Zubereitung:
Vermischen Sie den Zucker mit der Butter und geben das Ei dazu. Sieben Sie das Mehl und das Backpulver in einer anderen Schüssel und geben die Nüsse und die Gewürze bei. Vermischen Sie die Mehlmischung mit der Buttermischung und kneten den Teig zusammen. Im Kühlschrank 2 Stunden kalt stellen, dann herausnehmen, vierteln und drei Viertel des Teiges ausrollen. In eine Tortenform geben von ca. 23 Durchmesser. Die Konfitüre darauf verteilen und aus dem restlichen Teig Rollen formen. Diese legen Sie nun gitterförmig auf die Konfitüre, bestreichen sie mit Eigelb und geben den Kuchen in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Ca. 45 Minuten backen.

5 Einfacher Apfelstrudel
Einen echten Apfelstrudel zu machen ist sehr aufwändig, wir lieben deshalb diese schnelle Version für den “kleinen Gluscht” an einem regnerischen Nachmittag.

Rüsten Sie 1 Kilogramm Äpfel und schneiden Sie diese in Würfel. Geben Sie Zitronensaft darüber, 2 Esslöffel Rohrzucker, 1 Prise Zimt und eine Handvoll Rosinen. Nehmen Sie fertig ausgewallten Blätterteig und schneiden diesen in Rechtecke. Verteilen Sie die Füllung darauf, rollen die Rechtecke zusammen und drücken sie mit Hilfe von ein wenig Eiweiss oder Wasser zusammen. Schneiden Sie sie im oberen Teil leicht ein, bestreichen sie mit ein wenig Butter und Honig und legen sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten knusprig backen. Wenn sie ausgekühlt sind, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Shoppingtipps: diverse Accessoires gedeckter Tisch

PR_24_HK14

6 Birnen im Rotweinsirup

Zutaten für 6 Personen:

  • 6 Birnen
  • 6 dl Rotwein
  • 2 Zimtstangen
  • Abgeriebene Schale von ½ Orange
  • 1 Rosmarinzweiglein
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 2 Esslöffel Cointreau
  • 250 Gramm brauner Zucker

Zubereitung:
Die Birnen schälen und den Stil dran lassen. Den Wein in einer Pfanne zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und die Zimtstangen, die Orangenschale, das Nelkenpulver und den Cointreau beigeben und alles einige Minuten köcheln lassen. Die Birnen und den Zucker in den Sud geben und alles auf tiefer Temperatur ca. 40 Minuten sieden. Die Birnen rausnehmen, die Sauce aufkochen und zu einem Sirup reduzieren lassen und absieben. Die Birnen mit dem Sirup auf tiefen Tellern anrichten, mit frischem Rosmarin dekorieren und nach Wunsch Crème Fraiche dazugeben.

Shoppingtipps: Pastateller Grande für CHF 23.-, diverses Besteck/Besteckgarnituren